Vorarlberg - derhofbauer.eu-neu


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weitere Regionen in
Vorarlberg

  • Alpenregion Vorarlberg

  • Bodensee - Vorarlberg

  • Bregenzerwald

  • Kleinwalsertal

  • Montafon

  • Lech Zürs am Arlberg

 

Vorarlberg,
das westlichste Bundesland Österreichs hat seinen Namen dem Arlberg zu verdanken. Der heutige Name bürgerte sich ab ca. 1750 ein und symbolisiert die Einigung und das Zusammenwachen der Gebiete vor dem Arlberg zu einem Bundesland. Die geographische Lage war es auch, die diesem Bundesland immer schon eine gewisse Sonderrolle zuschrieb. Während Vorarlberg offen zu Gebieten wie dem Rheintal, der Bodenseeebene, der Schweiz oder auch Bayern positioniert ist, grenzen hohe Bergketten das Bundesland vom übrigen Österreich ab. Der höchste Berg im Vorarlberg ist der Piz Buin mit seinen 3.312 m Höhe. Jeder Besucher der Landeshauptstadt Bregenz kennt zudem den Pfänder mit seinen mehr als 1.000 m. Das wohl aber bekannteste Bergmassiv, mit seinen unzähligen Dreitausendern, ist die Silvretta, die das Vorarlberg und Tirol voneinander trennt und bis in die Schweiz (Graubünden) hineinreicht.

Aus dem Grund war Vorarlberg in der historischen Geschichte auch immer stark an die angrenzenden Nachbarländer gebunden, denn im Winter waren die hohen Bergketten nicht überwindbar. Dies änderte sich, als zuerst 1884 ein Eisenbahntunnel und 1978 ein weiterer Straßentunnel das Vorarlberg mit Tirol verband. Der Eisenbahntunnel, mit seiner Länge von fast 10 km, ist bis heute einer der längsten der Welt und stellte in der damaligen Zeit eine Pionierleistung dar, die ihresgleichen suchte.

Die starke Bindung zu den west- und nördlich angrenzenden Gebieten ist auch im Dialekt stark verwurzelt. Während die im Vorarlberg gesprochenen Dialekte dem hoch- bzw. höchstalemannischen zugeordnet werden, zählen die Dialekte des übrigen Österreichs zum bairischen Sprachraum.

 
 

Vorarlberg LINK's

 
 
 
 
 
 
09.07.2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü